Stressbewältigung – im Jetzt – SEIN

Stec/ Mai 20, 2019/ Allgemein/ 0Kommentare

Kennst du das Gefühl, wenn Du EINS bist, mit dem was du gerade machst?

So ging es mir heute, als ich meinen langersehnten Wunsch umsetzte, und eine Lebensblume malte.

Etwas wurde ruhig, in mir und harmonisierte sich: Die Geräusche, die mich oft ablenken, wurden zu einer sanften Hintergrundmelodie. Meine Idee, die Farben, meine Hand, das Papier und mein Körper verschmolzen miteinander. ZEITlos und frei malte ich mit Leichtigkeit. Ich dachte an nichts mehr.

Ich fühlte mich EINS mit dem Moment.

Ich tauchte ein in den geoßen, weiten Ozean der inneren STILLE.

Das tat so gut. Ich spürte, wie sich meine Muskeln lösten, meine Atmung tiefer wurde und ich plötzlich mit meiner inneren Kraftquelle verbunden war.

Ich tankte Energie, Lebenslust und tiefe Freude.

Viele Stressphasen, wenn sie nicht aufhören, gehen einher mit Antriebslosigkeit, Erschöpfung, Müdikeit, Schlaflosigkeit; daraus resultierender Nervosität und Unkonzentriertheit.

Solange wir uns die Stressfaktoren, wie z. B. unausgesprochene Beziehungskonflikete, nicht gefühlte Emotionen,  Anspannungen am Arbeitsplatz, Disbalance der Work-Life-Waagschale,  nicht bewusst machen, können wir nicht aus der gefühlten Endlosspirale „Stress“aussteigen.

Veränderung und Heilung braucht einen Raum für Entspannung auf geistig-emotional und körperlicher Ebene.

Ich biete Ihnen im Gespräch/einer Aufstellung/einer Behandlung Zeit und Raum an, in dem Enspannung und Bewusstwerdung stattfinden kann.

Herzlichst Martina Stec /Körperpsychotherapeutin

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*